Wo sind nur die letzten Monate hin? Es ist noch gar nicht so lange her, da lag unser Vorhaben noch in sehr weiter Ferne und unsere Reiseplanung war entspannt und voll im Zeitplan. Jetzt bleiben uns nur noch wenige Tage bis wir in den Flieger steigen und in Peru die erste Etappe unseres Abenteuers beginnt.

Die Aufgabenliste bis dahin ist noch lang. Es stehen noch diverse Besuche bei Ämtern und Ärzten an, die Wohnung muss auf Vordermann gebracht werden und die letzten Sachen werden gekauft. Bei all den Vorbereitungen bleibt daher kaum Zeit, um sich mit dem Gedanken auseinanderzusetzen, dass man tatsächlich die nächsten Monate mit einer Reise über drei Kontinente verbringt. Nervosität? Keine Spur! Dafür bleibt erstmal keine Zeit. Schlecht ist das nicht, denn sonst macht man sich die letzten Tage in Deutschland noch verrückt. Es ist doch besser man realisiert das Ganze erst, wenn man dann im Flugzeug sitzt – dachten wir.

Was wir nicht bedacht haben ist, dass uns jeder Abschied von einem Familienmitglied, Freund oder Kollegen ein bisschen mehr bewusst werden lässt, was wir da eigentlich machen. Und damit meinen wir nicht die tollen Erlebnisse und Eindrücke, die wir auf der Reise sammeln werden sondern die Tatsache, dass wir uns für eine sehr lange Zeit von diesen Menschen trennen müssen. Es sind die Menschen, die sich für uns gefreut und uns Mut zugesprochen haben. Die, die ernsthaftes Interesse für unser Vorhaben gezeigt haben und schon seit langer Zeit auf diesen Reiseblog warten, damit wir sie ein Stück mitnehmen können. Es sind die Menschen, die wir schon heute vermissen, obwohl wir noch gar nicht weg sind.

Man verbringt sehr viel Zeit mit dem Gedanken bald auf Reise zu sein. In den letzten Tagen beschäftigten wir uns allerdings mehr mit dem was wir zurücklassen, als mit dem, was vor uns liegt. Dieser Abschied ist schwer – egal ob von den Meschen die einem wichtig sind oder irgendwelche Dinge, die man nicht mitnehmen kann. Egal ob es nur Gewohnheiten sind, die Arbeit, der gemütliche Garten hinter dem Haus oder die Katze. Man wird es früher oder später vermissen.

Wir wollten nie vor irgendetwas fliehen. Wir haben eine Chance ergriffen, die sich in unserem Leben aufgetan hat. Sollten wir morgen scheitern und die Reise nicht mehr antreten können, so hat sie zumindest einen Zweck erfüllt: Sie hat uns schon heute aufgezeigt, was wir an unserem Leben hier schätzen.

Trotzdem freuen wir uns auf die Zeit, die vor uns liegt und sind sehr gespannt was uns erwartet. Welche Leute wir auf unserer Reise kennenlernen werden und vor allem welche Seiten wir von uns selbst kennenlernen werden. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sitzen wir also zwischen unseren halb gepackten Rucksäcken im Wohnzimmer, umgeben von Klamotten, Reiseadaptern, Ladekabeln und allerhand anderen Dingen, die noch irgendwie in unsere Rucksäcke passen müssen. Wir wissen nicht, was für Überraschungen während unserer Reise auf uns zukommen, aber wir wissen immerhin, wer uns zuhause erwartet. Irgendwie ein gutes Gefühl…

6 Replies to “Der Countdown läuft…”

  1. Auch wenn euer Abenteuer noch garnicht im Flieger gestartet hat, vermissen wir euch beide jetzt schon sehr! Aber dazu kommt auch, dass wir uns unbeschreiblich für euch freuen und euren Mut bewundern! Und ich bin sehr dankbar, durch euch ein kleines bißchen mehr von dieser großen wundervollen Welt kennenzulernen!

  2. Wow welch tolle Idee und welch mutiges Vorhaben! Ich wünsche euch ein unglaubliches Abenteuer und freue mich durch euren Blog ein Stück weit mit dabei zu sein!!

  3. Als selbst „Vielreisende“ beneide ich Euch schon ein bisschen. Herrlich! Die Herausforderungen, Anstrengungen aber auch die großartigen, glücklichen Momente. Neue Länder, Menschen – was für ein Abenteuer. „Das Leben ist eine Reise, keine Destination! Ich wünsche euch ganz viel Leben 🙂

  4. Die eisige Welt am Gletscher sieht fantastisch aus, auch wenn Ihr bestimmt mächtig gefroren habt:) Freu mich so auch ein bißchen von der großen Welt zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.